Biegesteifigkeit

Die Biegesteifigkeit beschreibt den Widerstand des Etiketts gegen die elastische Verformung bei einer Biegebeanspruchung. Die Steifigkeit hängt dabei zum einen von den elastischen Eigenschaften des Materials ab, zum anderen von der Geometrie. Egal ob es sich um ein Papier oder auch Folienetikett handelt, hat das Etikettenmaterial grundsätzlich die Neigung sich in seine Ausgangslage zurückzuversetzten.  Sind die Rückstellkräfte größer als die Klebekräfte des Klebers, können diese das Etikett z.B. von einer kleinen Glasflasche oder bei einer Über-Eck-Etikettierung, ablösen. Eine geringe Biegesteifigkeit oder auch hohe Elastizität des Etikettenmaterials sind bei engen Radien oder auch "über-Eck" von Vorteil. 

Die Biegesteifigkeit ist ein Unterbegriff der Steifigkeit, eine Größe aus der Technischen Mechanik. Jene beschreibt den Zusammenhang zwischen der Last, die auf einen Körper einwirkt und dessen elastischer Verformung. Weitere Steifigkeiten sind die Dehn- und die Torsionssteifigkeit, die aber für Etiketten keine Bedeutung haben. 

Siehe auch Rückstellkräfte

Zurück zur Liste

  • Rufen Sie uns gleich an:
  • Telefon 07021-9406-0
Walker Etiketten