Sicherheitsetiketten von Walker sind manipulationssicher

Wir bieten Ihnen viele individuelle Lösungen für Originalitätsverschlüsse und übertragungs- und manipulationssichere Etiketten an.

Sicherheitsetiketten müssen vielen Formen unerwünschter Manipulation vorbeugen.

Sie fungieren zum Beispiel als:

  • Originalitätsnachweis
    Das geschlossene Sicherheitsetikett zeigt das unberechtigte Öffnen von Verkaufsverpackungen an.
  • Garanten für Übertragungssicherheit
    Die Sicherheitsetiketten dürfen sich nicht auf andere Gegenstände übertragen lassen.
  • Plagiatsschutz
    Das echte Produkt wird mit fälschungssicheren Merkmalen ausgestattet, sodass der Verbraucher oder der Hersteller das Original erkennen und überprüfen kann. Auf diese Weise wird der Produktpiraterie Einhalt geboten.

Auf den nachfolgenden Seiten haben wir für Sie zu allen Punkten viele Informationen zusammengestellt.

  • Rufen Sie uns gleich an:
  • Telefon 07021-9406-0
Walker Etiketten

Wie funktionieren Sicherheitsetiketten und welches ist das richtige?

Es gibt viele Möglichkeiten, Produkte gegen Manipulation zu sichern. Welche die richtige für Sie ist, hängt davon ab, wovor genau Sie Ihr Produkt schützen möchten.

Unzuverlässige Öffnungsversuche und Ablösen von Siegeln

Dann bietet sich ein Sicherheitsetikett aus selbstzerstörender Dokumentenfolie an. Diese zerreißt oder zersplittert bei dem Versuch, eine Verpackung zu öffnen oder das Etikett zu entfernen. 

Sicherheitsetiketten aus selbstzerstörender Dokumentenfolie werden oft als Verpackungssiegel, Garantiesiegel oder Prüfsiegel eingesetzt. 

Unzulässiges Ablösen von Etiketten 

Beim Ablösen von Sicherheitsetiketten mit sogenannter Void- bzw. Checkerboard-Folie spalten sich Folie und Kleber auf. Bei diesem irreversiblen Vorgang entsteht ein Void-Muster und/oder ein Void-Schriftzug. Wir bieten Ihnen auch individuelle Schriftzüge oder Muster an. Der klare Vorteil für Sie: Solch eine Void-Folie ist ein individuelles Sicherheitsmerkmal, das nur mit hohem Aufwand nachgemacht werden kann. Nach dem Ablösen entstehen keine klebrigen Flächen, sondern trockene „Öffnungsnachweise“. Void-Folien werden oft bei hochwertigen und teuren Geräten verwendet und teilweise auch beim Paketversand.

Auch eine Folie mit Sicherheitsstanzung verhindert ein unbemerktes Ablösen. Beim Ablöseversuch reißt die Folie ein und kann nicht mehr an einem Stück entfernt bzw. wieder aufgeklebt werden. Ein Beispiel für solche Sicherheitsetiketten sind Verschlussetiketten

Warenfälschung und Produktpiraterie

Produkte können vor Plagiat und Piraterie durch fälschungssichere Etiketten geschützt werden. Dabei kommt es darauf an, dass die Etiketten gar nicht als fälschungssicheres Element erkannt werden, sondern einfach nur schön, informativ und/oder funktional sind. Wir unterscheiden folgende fälschungssicheren Elemente:

Holografien sind eine der sichersten Schutzmöglichkeiten gegen Warenfälschung. Diese Folien können nur bei wenigen Spezialherstellern beschafft werden. Die individuellen Prägungen enthalten Sicherheitselemente, die der Geheimhaltung unterliegen. Die Hersteller garantieren Exklusivität und der Verkauf an die Etikettenhersteller erfolgt ausschließlich mit Genehmigung des Kunden. Hologrammetiketten nachzudrucken ist somit extrem aufwändig! Nicht ohne Grund sind Hologramme Bestandteil von Pässen oder Kreditkarten. 

Auch Fluoreszenzfarben werden als Plagiatsschutz eingesetzt. Die Fluoressenzfarben sind in verschiedenen Farbtönen erhältlich und lassen sich leicht verarbeiten. Sie erzeugen bei Schwarzlicht besondere Farbreflexionen, die schnell und einfach geprüft werden können, z. B. auch an Scannerkassen. Allerdings sind Fluoressenzfarben auf dem Markt frei erhältlich, was das Nachahmen erleichtert.

Microtaggens sind kleinste Partikel, die der Druckfarbe oder dem Lack beigemischt werden. Diese Taggens gibt es in verschiedenen Strukturen (Schichtaufbau), die aber nur unter dem Elektronenmikroskop sichtbar sind. Zur Prüfung werden einfache Geräte verwendet, die ein akkustisches Signal abgeben, sobald die Taggens erkannt werden. 

Auch individuelle Void-Folien bieten ein hohes Maß an Fälschungssicherheit. Denn sie werden gar nicht als fälschungssicheres Element erkannt, da sie wie durchschnittliche Kennzeichnungsetiketten aussehen mit Artikelnummer, Barcode, Produktionsdatum etc. Um das Original zu erkennen, muss man die Sicherheitsetiketten ablösen. Erst dann erscheint ein individueller, auch mehrfarbiger Schriftzug, der auf dem Produkt stehen bleibt.

Die Echtheit eines Produktes kann auch über einen Registriercode festgestellt werden. Das Etikett enthält entweder auf den Innenseiten (Booklet-Etikett oder mehrlagiges Etikett) und/oder unter einer Rubbelfläche eine versteckte Nummer, die im Internet eingegeben werden kann. Vor allem im Bereich Telekommunikation, bei Software oder Elektronikgeräten sind Registriercodes ein effektives Mittel, um Fälschungssicherheit zu garantieren. 


Haben Sie hier nicht das Sicherheitsetikett gefunden, was Ihren Anforderungen entspricht? Dann rufen Sie uns an (07021-9406-0) . Wir haben nicht nur eine große Materialauswahl, sondern entwickeln auch individuelle Lösungsmöglichkeiten, um Ihre Produkte zu schützen. Lassen Sie sich von uns professionell beraten!