Booklet-Etiketten – die wahren Multitalente

Überall dort, wo auf dem normalen Etikett kein Platz mehr ist, um Ihren Kunden zusätzliche Details zum Produkt mitzuteilen, ist das Booklet-Etikett ein wahrer Problemlöser und Eye-Catcher. Direkt am Produkt platziert, unter einem schönen Deckeletikett, verbergen sich gefalzte oder gebundene Mini-Prospekte. Wird das Deckeletikett abgelöst, lässt sich das Informationswunder „Booklet-Etikett“ zu seiner vollen Größe entfalten – und wieder verschließen. Der Form, der Größe, dem Inhalt, der Lebensdauer und der Funktionalität von Booklet-Etiketten sind fast keine Grenzen gesetzt.

Ihre Produkte unterliegen der Kennzeichnungspflicht? – Dann lassen sich alle zwingend vorgeschriebenen Informationen hierumfangreich darstellen. Egal, ob Sie Produktbeschreibungen in mehreren Sprachen, mehrsprachige, gesetzliche Pflichtangaben, Gewinnspiele, Kochrezepte auf Lebensmitteln, Serviervorschläge, Bedienungsanleitungen oder Warenproben in ein Booklet-Etikett einbinden wollen – kein Problem: unser Etiketten-Multitalent hilft Ihnen dabei. Übrigens, wir fertigen diese auch in kleinen Auflagen für Sie!

Wir zeigen Ihnen die vielen Möglichkeiten dieser außergewöhnlichen Etiketten.
Sprechen Sie mit uns – wir finden genau die richtige Lösung für Ihre Produkte!

  • Rufen Sie uns gleich an:
  • Telefon 07021-9406-0
Walker Etiketten

Sie wissen nicht, welches Booklet-Etikett das richtige ist und worauf Sie besonders achten müssen?

Dann helfen diese ersten Fragen weiter: 

Welche Form kann ein Booklet-Etikett haben?
Ob rund, halbrund oder rechteckig oder an die Form Ihres Produktes angepasst – das Booklet benötigt immer eine gerade Kante für den Bruch des Falzprospektes (Scharnier) und eine gegenüberliegende Seite für den Verschluss, an dem das Booklet geöffnet werden kann.

Welche Falzarten sind möglich?
In der Regel falzen wir im Wickelfalz, auf Wunsch falzen wir gerne auch im Zickzackfalz oder binden das Booklet mit Falzleimung.

Welche Öffnungshilfe passt am besten?
Bitte bedenken Sie zunächst Folgendes: Wenn Sie die Booklet-Etiketten nicht auf eine Flasche, einen Deckel oder einen beliebigen festen Untergrund kleben, sondern auf einer flexiblen Oberfläche (z. B. Tüte, Beutel o. Ä.) anbringen, dann muss der Verschluss sehr leicht zu öffnen sein, damit die Verpackung nicht zerstört wird. Bei festen Körpern, besonders bei gewölbten Oberflächen, muss der Verschluss fest kleben, damit das Booklet nicht von alleine aufgeht.

1. Das Booklet soll vom Kunden vollständig entnommen und dann geöffnet werden
Dann ist ein transparentes Grundetikett mit transparentem Laminat und beidseitiger Abreissperforation die beste Lösung.

2. Das Booklet bleibt fest mit dem Produkt verbunden und soll an Ort und Stelle geöffnet und wieder verschlossen werden können
Öffnen ohne Komfort (Grundfunktion gewährleistet): ein permanent klebender Verschluss; es wird oben oder unten in die offene Seite des Booklets gegriffen und am Verschluss vorsichtig geöffnet. Eine nach innen gestanzte Ecke erleichtert den Zugriff und das Öffnen.

3. Das Booklet bleibt fest mit dem Produkt verbunden und soll an Ort und Stelle leicht geöffnet und wieder verschlossen werden können
Eine nicht klebende Anfasslasche und ein nur leicht haftender Verschluss erleichtern das Öffnen deutlich und bieten viel Komfort.

Grundsätzlich kann die Öffnungshilfe so gestaltet werden, wie Sie es möchten: rund oder eckig eingestanzt, als runde oder eckige Lasche, oben, unten oder mittig.

Wie groß sollen Etikett und Öffnungshilfen sein?
Je nach Informationsgehalt wird die Größe Ihres Etiketts angepasst. Das geht von kleinem Miniprospekt bis hin zu großem Booklet-Etikett, das die Form des Produktes nachbildet. Die Öffnungshilfen können Sie ebenfalls groß oder klein gestalten.

Was für eine Oberfläche hat das Produkt?
Die Frage nach der Oberfläche ist beispielsweise sehr wichtig für die Kleberauswahl. Ist das Material rau oder glatt, weich oder hart, polar oder apolar? Wird eventuell über Eck geklebt? Ein Produktmuster von Ihnen hilft uns, die richtige Lösung auszusuchen.

Wie viel Inhalt will ich unterbringen? 
Booklet-Etiketten sind normalerweise genau die richtigen Etiketten, um viele Informationen zu platzieren. Bis zu 22 Seiten können im Wickelfalz, im Zickzackfalz oder als Mini-Buch untergebracht werden.
Wichtig ist dabei auch die Frage, ob die Fläche, die unter dem Etikett liegt, sichtbar bleiben soll oder nicht.

Wie langlebig soll das Booklet-Etikett sein?
Soll das Etikett nach dem Öffnen am Produkt haften bleiben, weil hier Informationen vermerkt sind, auf die der Kunde stets zurückgreifen muss? Oder soll das Etikett vollständig abgelöst werden können? Je nachdem gestalten wir den Verschluss wiederverschließbar oder versehen das Etikett mit Perforationen zum Ablösen, verwenden permanenten oder ablösbaren Kleber.
Eine Frage ist auch, ob das Booklet-Etikett witterungsbeständig, temperaturbeständig oder laugenfest sein muss oder ob ein umweltfreundlicheres Etikett aus Papier den Anforderungen genügt.

Oder überlegen Sie einfach: Wofür will ich die Booklet-Etiketten einsetzen?

  • Um wichtige, z. B. gesetzlich angeordnete Informationen dauerhaft darzustellen
  • Um eine Bedienanleitung mitzuliefern
  • Um zu werben, z. B. mit einem Gewinn- oder einem Rabattcode, den der Kunde mitnehmen kann
  • Um einen Mehrwert zu bieten, z. B. durch kreative Vorschläge, weitere Informationen oder Proben zu ähnlichen Produkten
  • Um einen Gegenstand sicher zu kennzeichnen
  • Um dem Kunden einen Registriercode mitzuliefern

 

Sind Sie unsicher? Haben Sie weitere Fragen? Sind Sie bereit für den nächsten Schritt? Dann rufen Sie uns an: 07021 - 9406-0! Wir beraten Sie nun ausführlich und freuen uns auch, eine individuelle Lösung für Sie zu entwickeln.